Dienstag, 21. April 2015

Jeanstasche (mal wieder) :-) mit Magnetknopf

Im Post zu meinem Kurt fragte mich Marzena von Zocha näht, ob man für einen Magnetknopf 
eine besondere Zange benötigt.Die Antwort ist mir damals etwas schwer gefallen, 
weil ich zusätzlich erläutern wollte, wie der Knopf befestigt wird.

Das hole ich hier nun nach...

 Das schöne ist, dass keine zusätzliche Zange benötigt wird.
Die Knöpfe sind sogar sehr einfach und mit relativ wenig Zeitaufwand zu befestigen.


Aus diesen vier Teilen besteht "ein Knopf". Es sind ein dickes "Rückteil" und ein dünnes "Vorderteil". So hab ich die beiden mal getauft. Und noch zwei Scheiben.  Die Tasche, die hier mit einem Knopf versehen wird, hat eine Klappe. In diesem Beispiel befestige ich das dicke Rückteil am Taschenkörper. Das dünne Vorderteil verschwindet in der Klappe und fällt aufgrund des geringen Gewichtes nicht auf.

Wichtig ist, dass ihr den Stoff an der Stelle des Knopfes verstärkt, damit er nicht weiter einreißt.
 Für das dünne Vorderteil markiere ich die beiden Stellen, wo die Metallzähne durch den Stoff geschoben werden. Diese Stellen schneide ich vorsichtig auf, mit einer dünnen Schere oder dem Nahttrenner.

 Von der rechten Seite des Stoffes die Metallzähne durchschieben und dann umknicken.
Ach ja, eine Metallscheibe vor dem umknicken der Zähne drüberschieben.

Bevor ich das Rückteil am Taschenkörper anbringe, wird diese erst bis auf das Innenleben angefertigt. Auch die Klappe  habe ich bereits an vorgesehener Stelle angenäht.
Die Nahtzugabe ist ebenfalls umgebügelt und die Tasche leicht gefüllt.
So kann ich nun die korrekte Stelle für das Rückteil am Taschenkörper markieren.

Bei dickeren Stoff lasse ich das Rückteil am Vorderteil "kleben" und drücke dann mit den Metallzähnen des Rückteils 
in den Stoff. Es bleiben dann kleine Striche. Das war bei diesem Stoff nicht der Fall, weshalb ich 
mir jedes Zähnchen extra mit einer Nadel markiert habe. Ich musste hier die zweite nochmal genau abmessen, nachdem das erste Loch mit der Nagelschere geöffnet wurde.

Auch hier wird wieder das dicke Rückteil von der rechten Seite durch die kleinen Öffnungen gesteckt. Auf der linken Seite (also im Tascheninneren) wird über die Zähne eine Scheibe geschoben. Dann biegen wir diese Zähne wieder vorsichtig um.

Nun die Tasche wir gewohnt fertig nähen!

 und fertig ist ein kleines Geburtstagsgeschenk für Mäuschens Freundin.


Ich hoffe, dass ihr meinen Erläuterungen folgen konntet, 
da ich mich manchmal etwas kompliziert ausdrücke.
Mein Göga, kann sowas immer besser erklären, aber der wollte leider nicht schreiben, 
sondern Fußball schauen. (Was ich gar nicht verstehe)


Dies ist diesmal gekaufter Jeansstoff, welchen ich für mein großes Mäuschen vernäht habe.
Was sonst noch draus entstanden ist, zeige ich beim nächsten Mal...

Bis zum nächsten Mal!


PS: Irgendwie bin ich mit meinen Überschriften auch nicht wirklich einfallsreich. :-)




Verlinkt bei:  Meitlisachen, Crealopee, TT-Taschen und Täschchen, Creadienstag und 12 Monate - 12 Taschen,

Kommentare:

  1. Wieder eine tolle Tasche!!
    Auf den Bildern sehen die Stoffe aus wie Wachstuch, finde ich.
    Der Schnitt ist eine Art Lunchbag, oder?
    Da hat sich Mäuschens Freundin sicher sehr gefreut.
    Und danke für deine Anleitung zum Magnetknopf. ;-)
    LG Marzena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marzena,
      ja das Innenleben besteht aus Wachstuch (ich glaube) von einem schwedischen Möbelhaus. War mein einziger blauer "Stoff", da dies die Wunschfarbe war. :-)
      Der Schnitt ist selbsterdacht. Das was die Reste des sternigen Jeansstoffes hergegeben haben.
      LG,
      Nisi

      Löschen
  2. Die Tasche sieht toll aus und ist sicher super praktisch. Die Magnetknöpfe mag ich übrigens auch sehr gerne. Bei den Taschen die einen Reissverschluss haben bin ich immer zu faul um sie auf und zu und auf und zu zu machen, daher sind die Knöpfe genau meines ;-)
    Danke für's verlinken bei 12 Monate 12 Taschen
    liebe Grüße aus Tirol
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja,
      das mit dem Reißverschluß kenne ich auch, deshalb verarbeite ich die Magnetknöpfe auch so gerne.
      Danke für´s Lob und immer wieder gerne verlinke ich meine Taschen :-)
      LG,
      Nisi

      Löschen