Sonntag, 29. März 2015

Hier kommt Kurt

Im www fand ich neulich das kostenlose Schnittmuster von Herzekleid: 

die Einkaufstasche Kurt

Da sich bei mir die Jeansreste gerade türmen und ich sowieso eine Einkaufstasche brauchte, 
habe ich nicht lange gewartet und in kurzer Zeit das Schnittmuster umgesetzt.


Das Schnittmuster ist verständlich erklärt und läßt sich gut umsetzen.
 Zum Verschließen habe ich mal wieder einen Magnetknopf genommen.


Das Innenleben wurde von mir etwas verändert. Einen kleinen Karabinerhaken,
welcher für einen Einkaufschip vorgesehen ist, fand ich praktischer, da ich ständig
auf der Suche nach einem Eurostück oder ähnlichem bin.

Für die Vorder- und Rückseite habe ich zwei Jeansteile aus den Resten 
zusammengenäht. Einfach "frei Schnauze", wie es eben paßte.

 
 
Diese Tasche wird uns nun bei unseren Einkäufen helfen.
Weitere schöne Beispiele findet ihr auf der Pinterestseite von Herzekleid
welches dieses Freebook freunldicherweise zur Verfügung stellt.

Bis zum nächsten Mal!
Über jeden Kommentar freue ich mich sehr!




Kommentare:

  1. Schön umgesetzt. Taschen kann frau immer brauchen :-)
    Danke fürs Zeigen.
    LG Jasmin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jasmin, danke fürs Lob.
      Und natürlich hast du Recht, dass wir Frauen immer Taschen brauchen!
      LG,
      Nisi

      Löschen
  2. Danke für's Zeigen!
    Die Upcycling-Idee finde ich toll, ist sehr schön geworden! :-)
    Liebe Grüße, Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Steffi, dir nochmal Danke für das Freebook!

      Löschen
  3. Liebe Nisi,
    da hast du ja wieder eine schöne Einkaufstasche gezaubert.
    So eine könnte ich mir auch mal nähen. Aber ohne Cord. Den mag ich irgendwie nicht.
    Braucht man für einen Magnetknopf eigentlich auch eine bestimmte Zange?
    Liebe Grüße, Marzena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Marzena,
      für einen Magnetknopf brauch man (glücklicherweise) kein extra Werkzeug! An den Rückseiten der Knöpfe befinden sich (ähm, wie drück ichs nur aus) "Stifte", welche einfach durch den Stoff gedrückt werden. Danach knickt man sie um. Komisch erklärt, aber ich mach bald ein Foto, damit es besser zu sehen ist.
      LG von der verschneiten! Insel Rügen,
      Nisi

      Löschen